Motor geht im Stand aus und hat keine Leistung

Probleme und Lösungen zum Motor, Getriebe, Vergaser/Luftfilter, Auspuff...

Motor geht im Stand aus und hat keine Leistung

Beitragvon Lagavulin » 11.08.2017 17:54

Hallo,

mein Name ist Thomas. Ich komme aus dem Bergischen Land und habe meinem Sohn eine Prima 5S, Bj. 86 gekauft.

Schon beim Kauf lief der Motor nicht richtig und hatte keine Leistung. Lt. Verkäufer musste nur der Vergaser gereinigt werden. Es hat sich dann herausgestelt, dass statt des originalen Vergasers ein 85/13/104 angebaut war, der Luftfilter abgeschnitten und das Loch darin vergrößert worden war.

Ich habe heute einen Bing Nachbau 85/10/101 verbaut, den Tank entrostet, den Benzinhahn ersetzt, einen Filter eingebaut, neue Spritleitung und einen neuen Luftfilter.

Leider macht das Mofa immer noch Probleme. Im Standgas geht nach einer Weile der Motor aus. Wenn ich versuche anzufahren, kommt erstmal der Kupplungshebel kaum von alleine zurück und wenn die Kupplung dann greift stirbt der Motor ab. Motor qualmt auch stark, eher weißlich.

Wäre schön, wenn ihr mir noch Tipps geben könntet, was ich noch tun kann...

Viele Grüße
Thomas
Gruß
Thomas
Lagavulin
 
Beiträge: 59
Registriert: 11.08.2017 17:44
Wohnort: 51789 Lindlar

Re: Motor geht im Stand aus und hat keine Leistung

Beitragvon Raphael » 11.08.2017 19:26

Lagavulin hat geschrieben:Hallo,

mein Name ist Thomas. Ich komme aus dem Bergischen Land und habe meinem Sohn eine Prima 5S, Bj. 86 gekauft.

Schon beim Kauf lief der Motor nicht richtig und hatte keine Leistung. Lt. Verkäufer musste nur der Vergaser gereinigt werden. Es hat sich dann herausgestelt, dass statt des originalen Vergasers ein 85/13/104 angebaut war, der Luftfilter abgeschnitten und das Loch darin vergrößert worden war.

Ich habe heute einen Bing Nachbau 85/10/101 verbaut, den Tank entrostet, den Benzinhahn ersetzt, einen Filter eingebaut, neue Spritleitung und einen neuen Luftfilter.

Leider macht das Mofa immer noch Probleme. Im Standgas geht nach einer Weile der Motor aus. Wenn ich versuche anzufahren, kommt erstmal der Kupplungshebel kaum von alleine zurück und wenn die Kupplung dann greift stirbt der Motor ab. Motor qualmt auch stark, eher weißlich.

Wäre schön, wenn ihr mir noch Tipps geben könntet, was ich noch tun kann...

Viele Grüße
Thomas


Hallo, erstmal Glückwunsch zu deiner Prima 5s. Also der 85 13 104 Vergaser ist ein 13mm Vergaser, der auf der originalen Prima nix zu suchen hat. Die Zahl in der Mitte zeigt den Durchmesser also in diesem Fall 13. Nachbau Vergaser kann ich keinesfalles Empfehlen da die Dinger meist minimal anders gegossen sind wie die originalen und somit schon wieder ein Problem mehr besteht. Einen originalen Vergaser kriegst du bei ebay ab 35€ da kosten die Nachbau sogar mehr. Was meinst du mit Luftfilter abgeschnitten? etwa das das Rohr zur anderen Seite fehlt? Mit der Kupplung gibt es viele Möglichkeiten, Lamellen verschlissen etc. Wenn das Mofa weißlich qualmt dann ist der Simmerring der Kupplungsseite kaputt und der Motor verbrennt Getriebeöl, was auch das Ausgehen im Stand verursachen kann. Ich empfehle den Motor definitiv zu zerlegen und die Kupplungslamellen auf Verschleiß zu prüfen und die Simmerringe wenn nicht sogar samt Lager tauschen.
Dann sollte es zumindest nicht mehr weiß rauchen. Ein paar Fotos wären nicht schlecht.
Raphael
 
Beiträge: 309
Registriert: 04.04.2017 18:14
Wohnort: Oberbayern

Re: Motor geht im Stand aus und hat keine Leistung

Beitragvon Lagavulin » 11.08.2017 19:35

Hallo,

vom Luftfilter war der Papierteil abgeschnitten und das Durchgangsloch größer gemacht, wahrscheinlich weil für den 13er Vergaser mehr Luft durch musste.

Kann mit der Generalüberholung des Motors denn auch das Leistungsproblem erledigt sein?

Von welchen Teilen brauchst du Bilder?

Gruß
Thomas
Gruß
Thomas
Lagavulin
 
Beiträge: 59
Registriert: 11.08.2017 17:44
Wohnort: 51789 Lindlar

Re: Motor geht im Stand aus und hat keine Leistung

Beitragvon orangejuice12 » 11.08.2017 21:57

Hi Thomas,

herzlich Willkommen im Forum und Glückwunsch zur Prima 5S!
Mit Baujahr 1986 hast du ein sehr gutes Baujahr erwischt.
Ich sehe das ähnlich wie Raphael. Der Nachbauvergaser taugt nichts. Ich würde an deiner Stelle sogar noch einen originalen Bing 85/10/101A besorgen. Musst mal schauen, was in der ABE steht, aber das müsste der 85/10/101A sein. Der 13er Vergaser ist viel wert, den kannst du verkaufen.
Das mit dem Simmering kann wirklich gut sein.
Schau mal hier auf YouTube, der Dieter hier aus dem Forum (Camaro2000) hat eine wirklich sehr gute Videoreihe zum Thema Sachs 505 Überholen gemacht. Wenn man sich Zeit, Geduld und ein bisschen Geld nimmt, wird der 505er damit wieder wirklich super.
Du sagst die Kupplung kommt schlecht; da könnte ein Problem mit der Tellerfeder oder dem Zusammenbau der Kupplung vorliegen.
Mach doch einfach mal ein paar Bilder des Mofas. Ein Gesamteindruck ist immer gut. Einfach auf www.picr.de hochladen und die Links hier posten. Wenn du Lust hast, kannst du im Stand ja mal ein Video machen, dann können wir das vielleicht beurteilen wegen dem Simmering. Das müsstest du auf YouTube hochladen.
Du kannst einmal den Zündungsdeckel abnehmen (am besten mit einer Alustange oder einem Aluprofil vorsichtig herunterklopfen, oben und unten abwechselnd, sonst verzieht sich der Deckel) und im laufenden Betrieb (Standgas) Startpilot in das Polrad Richtung Kurbelwelle sprühen. Ändert sich die Drehzahl, so wäre dieser Simmering auch undicht.

Gruß,
Jona
Hercules 221 MF Saxonette Automatic Motor Bj. '66
Hercules Prima 5S Bj. 92
Hercules Prima 5S Bj. 88 im Aufbau
Hercules KX5 Bj. 88
orangejuice12
 
Beiträge: 1190
Registriert: 16.12.2014 18:37

Re: Motor geht im Stand aus und hat keine Leistung

Beitragvon Lagavulin » 11.08.2017 22:28

Hallo Jona,

der Verkäufer des Mofas schickt mir jetzt noch einen 10er Vergaser, hoffe dann mal dass das ein Original Bing ist.

Die Videoreihe hab ich mir fast schon komplett angesehen. Echt eine super Hilfe und klasse, dass es Leute gibt, die sich so eine Mühe machen.

Ich habe gerade noch den Motor abgebaut und werde morgen mit dem Zerlegen anfangen. Ich hab vorhin auch mal Bilder von der Zündanlage gemacht, weil die so komplett anders aussieht als die, die ich bisher gesehen hab. Da das Mofa eine ULO-Blinkeranlage verbaut hat, weiss ich nicht so genau, was wozu gehört.

Der Motor ist aber komplett mit öligem Dreck verbacken. Schätze mal, dass der die ein oder andere Leckage hat, weswegen ich jetzt eine komplette Abdichtung machen werde.

Ich hab eben nur Bedenken, dass irgendwas am Zylinder oder Kolben dran ist...

Gruß Thomas
Gruß
Thomas
Lagavulin
 
Beiträge: 59
Registriert: 11.08.2017 17:44
Wohnort: 51789 Lindlar

Re: Motor geht im Stand aus und hat keine Leistung

Beitragvon orangejuice12 » 11.08.2017 22:54

Hi Thomas,

perfekt, das mit dem Vergaser klingt gut.
Ja, Dieters Videos sind wirklich toll. Die helfen der Prima-Szene wirklich sehr.
Pack den Motor doch am besten vorher noch ins Auto, vorher Ein- und Auslass verstopfen (Korken etc.) und fahre damit zur Autowaschanlage. Da kannst du mit dem Hochdruckreiniger den ganzen Dreck mal grob wegpusten. Du weißt schon, bei diesen Boxen, wo man sein Auto selbst waschen kann. Mit Münzeinwurf usw..
Schick die Bilder der Zündung ruhig mal, das kriegen wir dann schon hin.
Carinona, unser Forums-Spezialist, der quasi alles weiß, ist leider anscheinend zur Zeit im Urlaub. Das hoffe ich zumindest, nicht dass etwas passiert ist.
Er könnte dir Links zu guten Simmeringen schicken (nimm mal nicht die von Muemi auf Ebay vorerst) und kann dir sicher auch bei der Zündung helfen.
Aber wir kriegen das schon hin.

Mit dem Laufsatz wird schon alles passen. Zur Not kommt da ein passender, neuer Kolben rein und wird eingefahren. Aber wieso sollte etwas nicht in Ordnung sein?

Gute Nacht,
Jona
Hercules 221 MF Saxonette Automatic Motor Bj. '66
Hercules Prima 5S Bj. 92
Hercules Prima 5S Bj. 88 im Aufbau
Hercules KX5 Bj. 88
orangejuice12
 
Beiträge: 1190
Registriert: 16.12.2014 18:37

Re: Motor geht im Stand aus und hat keine Leistung

Beitragvon Raphael » 12.08.2017 13:46

Hi Thomas,
ich kann nur bestätigen was Jona sagt, ein paar Bilder von der Zündung und der Laufbahn des Zylinders wären auch recht hilfreich. Und Bilder vom 101a Vergaser des Verkäufers wären auch nicht schlecht zwecks Düse etc. Da hast du recht Jona hab schon länger nix mehr von Carinona gehört. Kupplung solltest du definitiv auf Verschleiß prüfen und geg. die Lamellen wechseln.
Raphael
 
Beiträge: 309
Registriert: 04.04.2017 18:14
Wohnort: Oberbayern

Re: Motor geht im Stand aus und hat keine Leistung

Beitragvon Lagavulin » 12.08.2017 18:47

Den Motor hab ich heute zerlegt. Der Kolben ist definitiv fertig. Keine Ahnung, ob der Zylinder auch was abbekommen hat. Wie bekomm ich den am besten sauber, um was zu sehen?
Bild

Meine Frage zur Zündung ist geklärt. Die Zündung hat eine außenliegende Zündspule. Sollte ich das so lassen oder umbauen? Ist es sinnvoll im Hinblick auf die Verkehrsicherheit auf 12V umzubauen?
Gruß
Thomas
Lagavulin
 
Beiträge: 59
Registriert: 11.08.2017 17:44
Wohnort: 51789 Lindlar

Re: Motor geht im Stand aus und hat keine Leistung

Beitragvon Raphael » 12.08.2017 19:23

Naja ich hab da einen aufgeschnittenen 5 Liter Benzinkanister, da leg ich den Zylinder rein und füll so viel Benzin rein dass er untergeht. 10 min warten und dann abschrubben mit einem Borstenpinsel. Das Benzin hebe ich in einem Kanister auf um wieder mal etwas putzen zu können. Du musst nur einmal 5 Liter Benzin dafür opfern oder so mach ichs immer wenn ich ein Mofa kauf und noch Sprit drin ist dann nimm ich des weil ich ja ned weis obs richtig gemischt ist. Du solltest Handschuhe tragen und zumindest eine Atemmaske weil der Dunst auf dauer schädlich ist. Immer im freien machen, nie in geschlossenen Räumen. Der Kolben ist meiner Meinung nach Schrott, die Riefen sind einfach extrem Tief
Raphael
 
Beiträge: 309
Registriert: 04.04.2017 18:14
Wohnort: Oberbayern

Re: Motor geht im Stand aus und hat keine Leistung

Beitragvon Lagavulin » 12.08.2017 20:14

Kann noch jemand was zur Zündung sagen?
Gruß
Thomas
Lagavulin
 
Beiträge: 59
Registriert: 11.08.2017 17:44
Wohnort: 51789 Lindlar

Re: Motor geht im Stand aus und hat keine Leistung

Beitragvon Camaro2000 » 12.08.2017 21:13

Heyho, tolles Projekt. Du musst unbedingt mal mehr Fotos machen. Der 13 er Vergaser lässt auf allerhand Tuning schließen. Selten so einen verkratzen Kolben gesehen. Schau Dir den Zylinder genau an. Einlass / Auslass / Lauffläche etc.
Gruß
Dieter
Sieh Dir meine Videos auf Youtube an:
https://www.youtube.com/channel/UCfNpeHiwnUSJEu4PG8ud8TA
M5-Bj. 79, Prima 5S-Bj. 82, Prima 5S-Bj. 92, Real Saxy-Bj. 88
Benutzeravatar
Camaro2000
 
Beiträge: 626
Registriert: 03.04.2015 14:19
Wohnort: Rabenau

Re: Motor geht im Stand aus und hat keine Leistung

Beitragvon Lagavulin » 12.08.2017 21:15

So, mir reicht's mit der Kiste im "Top-Zustand"...

Der Zylinder ist auch hin:
Bild
Gruß
Thomas
Lagavulin
 
Beiträge: 59
Registriert: 11.08.2017 17:44
Wohnort: 51789 Lindlar

Re: Motor geht im Stand aus und hat keine Leistung

Beitragvon Lagavulin » 12.08.2017 21:16

Hat noch jemand Zylinder und Kolben günstig abzugeben?

Gruß
Thomas
Gruß
Thomas
Lagavulin
 
Beiträge: 59
Registriert: 11.08.2017 17:44
Wohnort: 51789 Lindlar

Re: Motor geht im Stand aus und hat keine Leistung

Beitragvon Camaro2000 » 12.08.2017 21:36

So ein Ärger. Hilft aber nix, leg den Zyli erst mal zur Seite. Bau den Motor komplett auseinander wie in den Videos. Schau nach was sonst noch dran ist Pleuel, Zahnräder Kupplung etc. Vlt. Ist ein Austauschmotor die bessere Wahl. Welcher Motor ist es denn 502/2B ?
Meine erste Mühle habe ich mit Kolbenfresser gekauft, war auch nicht so doll :wave:
Sieh Dir meine Videos auf Youtube an:
https://www.youtube.com/channel/UCfNpeHiwnUSJEu4PG8ud8TA
M5-Bj. 79, Prima 5S-Bj. 82, Prima 5S-Bj. 92, Real Saxy-Bj. 88
Benutzeravatar
Camaro2000
 
Beiträge: 626
Registriert: 03.04.2015 14:19
Wohnort: Rabenau

Re: Motor geht im Stand aus und hat keine Leistung

Beitragvon Lagavulin » 12.08.2017 22:00

Motor ist schon komplett auseinander dank deiner Videos. Sonst scheint alles iO zu sein, bis auf die Kupplung, die ist runter soweit ich das beurteilen kann. Jetzt warte ich auf das bestellte Trennmesser, damit ich die Lager abziehen kann.

Auf der Kurbelwelle steckt auf einer Seite ein gelochter Metallring vor dem Simmering, der aber scheinbar auch ne Presspassung hat. Dafür ziehe ich am besten Lager, Simmering und diesen Ring in einem Rutsch ab, oder?

Der Motor ist ein 505 2BX. Ich könnt mich ärgern, dass ich das Ding gekauft hab, obwohl es nicht lief. Manchmal ist man echt bescheuert. Und der Verkäufer ist angeblich Sammler. Ich würde mit meiner Sammlung pfleglicher umgehen.

Wie hast du dein Motorgehäuse im Video gereinigt?

Gruß
Thomas
Gruß
Thomas
Lagavulin
 
Beiträge: 59
Registriert: 11.08.2017 17:44
Wohnort: 51789 Lindlar

Re: Motor geht im Stand aus und hat keine Leistung

Beitragvon Camaro2000 » 12.08.2017 22:21

Ring und Lochscheibe wird mit dem Lager runter gezogen. Welcher Motor steht in der ABE?
Dein Zylinder hat doch Steckanschluss für den Krümmer, oder? Wenn das so ist wäre der eh falsch, 47ccm-Zylinder auf 49ccm-Motor. Zumindest nicht ideal. Du brauchst einen Zylinder mit Flanschanschluss 0213 146 280.
Ich nehme Waschbenzin oder Pinselreiniger zum sauber machen.
Sieh Dir meine Videos auf Youtube an:
https://www.youtube.com/channel/UCfNpeHiwnUSJEu4PG8ud8TA
M5-Bj. 79, Prima 5S-Bj. 82, Prima 5S-Bj. 92, Real Saxy-Bj. 88
Benutzeravatar
Camaro2000
 
Beiträge: 626
Registriert: 03.04.2015 14:19
Wohnort: Rabenau

Re: Motor geht im Stand aus und hat keine Leistung

Beitragvon Lagavulin » 12.08.2017 22:28

Edit: Der Zylinder hat die Teilenummer 0213 146 280, scheint dann wohl richtig zu sein.

Der BX steht in der ABE und ja, der Zylinder einen Steckanschluß.
:wtf:
Gruß
Thomas
Lagavulin
 
Beiträge: 59
Registriert: 11.08.2017 17:44
Wohnort: 51789 Lindlar

Re: Motor geht im Stand aus und hat keine Leistung

Beitragvon Camaro2000 » 12.08.2017 23:18

Kann auch der ....480 Zylinder sein. Mal warten was die anderen hier sagen. Ich meine auf den 2BX gehört Flansch.
Sieh Dir meine Videos auf Youtube an:
https://www.youtube.com/channel/UCfNpeHiwnUSJEu4PG8ud8TA
M5-Bj. 79, Prima 5S-Bj. 82, Prima 5S-Bj. 92, Real Saxy-Bj. 88
Benutzeravatar
Camaro2000
 
Beiträge: 626
Registriert: 03.04.2015 14:19
Wohnort: Rabenau

Re: Motor geht im Stand aus und hat keine Leistung

Beitragvon Prima 5 BJ87 » 13.08.2017 08:32

Camaro2000 hat geschrieben:Kann auch der ....480 Zylinder sein. Mal warten was die anderen hier sagen. Ich meine auf den 2BX gehört Flansch.


Hallo Thomas und Dieter :)

@Dieter auf dem 505/2BX gehört ein 0213 146 570 Zylinder mit Flanschanschluß,der 0213 146 480 gehört auf einen 505/2BY und der 0213 146 280 mit Steckanschluß gehört auf den 505/2B.

Vergasser beim 505/2B ist ein 85/10/101-50HD Beim 505/2BX 85/10/101 Aoder B-50HD und beim 505/2BY ein 85/10/107-48HD.

@Thomas einen passenden Zylinder zu bekommen ist recht schwer,einen neuen Kolben hingegen einfach und es gehört ein Einringkolben mit 37,97 b.z.w 37,98mm je nach Verschleiss des Zylinders verbaut.

Du könntest den Zylinder hohnen laßen,jedoch denke ich mindestens auf 2 Übermaß wenn nicht schon auf 3te und dann müßtes du einen Übermaßkolben dir besorgen welche aber auch nicht so einfach zu bekommen sind....
Lg Udo Krämer
www.herculesig.de
Prima5S Bj. 87 und Prima 5 Bj. 89,seit 23.3.2017 einen AGM-Motors GMX 450 4Takt Motorroller der auf 25ziger gedosselt ist.....
Benutzeravatar
Prima 5 BJ87
 
Beiträge: 261
Registriert: 02.01.2015 10:21
Wohnort: 53840 Troisdorf

Re: Motor geht im Stand aus und hat keine Leistung

Beitragvon Lagavulin » 13.08.2017 08:55

Was ist denn der technische Unterschied zwischen dem 0213 146 570 und den anderen beiden Typen? Mir kommt es im Moment nicht auf die Originalität an, das Mofa muss irgendwie laufen.

Gruß
Thomas
Gruß
Thomas
Lagavulin
 
Beiträge: 59
Registriert: 11.08.2017 17:44
Wohnort: 51789 Lindlar

Nächste

Zurück zu Motor / Anbauteile

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste