Vorstellung und Tank

Alles zum Fahrgestell, Verkleidungsteilen, Dämpfung, Räder, Bremsen...

Vorstellung und Tank

Beitragvon Fabi107 » 10.03.2017 15:55

Hallo zusammen,

Mein Name ist Fabi, ich bin 24 Jahre alt und Student.
Wie wahrscheinlich jeder hier habe ich eine leidenschaft für alte (Zweirad-)Fahrzeuge.
Ich bin stolzer Besitzer eines SL560 aus dem Jahre 1986 und außerdem möchte ich jetzt die alte Hercules KX-5 meines Großvaters überholen und wieder fit machen.
Als ersten Schritt würde ich mich gerne dem Tank witmen, sie wurde etwa 6 Jahre nicht bewegt und der Tank ist stark gerostet. Da ich von dieser Hercules noch wenig Ahnung habe bräuchte ich am besten einen Tipp wie ich den Tank ausgebaut bekomme, da das wohl für die entrostung am sinnvollsten ist.
Vielen Dank für jegliche Tipps ;)

Grüße
Fabi
Fabi107
 
Beiträge: 11
Registriert: 10.03.2017 15:50

Re: Vorstellung und Tank

Beitragvon carinona » 10.03.2017 16:04

carinona
 
Beiträge: 4313
Registriert: 06.02.2013 17:53

Re: Vorstellung und Tank

Beitragvon cluberer2003 » 10.03.2017 18:49

Hallo Fabi,

du musst zuerst die Sitzbank abbauen. Dazu beide M 8er Schrauben lösen. Dann die Sitzbank vorsichtig nach hinten schieben. Achte hier unbedingt darauf, dass du das mit Gefühl machst, ansonsten geht der Heckbürzel zu Bruch. Wenn die Bank ganz nach hinten geschoben wurde, vorne anheben und ausfädelen bzw. abnehmen. Dann kannst du an der Tanklasche hinten die beiden M6er Schrauben bzw. Muttern lösen. Dann den Benzinschlauch abziehen und den Tank hinten ein Stück anheben und nach hinten abziehen.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
 
Beiträge: 55
Registriert: 01.03.2017 16:30

Re: Vorstellung und Tank

Beitragvon Fabi107 » 10.03.2017 22:06

Super vielen dank!
Welche Bauteile sollten nach solch langer Standzeit noch überarbeitet / getauscht werden?
Viele Grüße
Fabi107
 
Beiträge: 11
Registriert: 10.03.2017 15:50

Re: Vorstellung und Tank

Beitragvon carinona » 10.03.2017 22:52

kondensator würde ich wechseln
evtl gleich unterbrecher mit
und die reifen
getriebeöl

und dann halt mal sehn ob die wellendichtringe dicht bleiben
carinona
 
Beiträge: 4313
Registriert: 06.02.2013 17:53

Re: Vorstellung und Tank

Beitragvon Fabi107 » 10.03.2017 23:25

Vielen Dank Carinona, bitte noch ein paar mehr Details zu den erwähnten Komponenten :)
Fabi107
 
Beiträge: 11
Registriert: 10.03.2017 15:50

Re: Vorstellung und Tank

Beitragvon carinona » 10.03.2017 23:43

was für details
kondensator ist halt alt, und die werden nicht besser
beim unterbrecher , kommts auf die laufleistung an, das auch verschleißteil
solange es aber normal zündet ist das zeug kein problem, kommen aber zündstörungen dann sollte man erstmal an das zeug denken

30 jahre alte reifen taugen nix mehr, gummi hart, auch 6 jahre alte sind normal nix mehr


und zu den dichtringen, die verhärten normal bei längerer standzeit, und werden dann undicht wenn die wieder läuft,
mal abgesehn davon das die dichtringe über 30 jahre alt sind
irgendwann führt da kein weg mehr dran vorbeil
http://www.mopedparts.de/de/hercules-sa ... motor-kx-5
dann ersetzt man auch kurbelwellenlager
http://www.mopedparts.de/de/hercules-sa ... -kx-5-xe-5

https://wawa-the-duck.lima-city.de/bed_ ... bedkx5.htm
https://wawa-the-duck.lima-city.de/parts505/main.htm
carinona
 
Beiträge: 4313
Registriert: 06.02.2013 17:53

Re: Vorstellung und Tank

Beitragvon Fabi107 » 11.03.2017 00:36

Ja warum man die jeweiligen Bauteile tauscht ist verständlich ;-)
Bräuchte eher Anleitungen oder ähnliches, gibt's sowas?
Also jetzt nicht für die Reifen, Batterie und ähnliches. Aber für Kondensator und Unterbrechen wäre das nicht schlecht.
Vielen Dank und einen schönen Abend!
Gruß
Fabi107
 
Beiträge: 11
Registriert: 10.03.2017 15:50

Re: Vorstellung und Tank

Beitragvon carinona » 11.03.2017 00:54

naja das ist wie bei allen unterbrecherzündungen
solltest jemand suchen der das schon mal gemacht hat
man braucht polradabzieher
polrad ab
dann sieht man das alles
macht mit filzstift nen markierung auf die grundplatte um den alten unterbrecher, und baut den neuen exact so ein, dann stimmt zündung erstmal wieder, einigermaßen zumindest
http://www.50er-forum.de/download/file.php?id=5627

es gibt aber 2 verschiedenen zündungen bei der kx5
man sollte also erstmal wissen welche drin ist
das kann man schon erkennen an den kabeln dir direkt aus dem motor kommen und welche farben die haben
dann weis man erstmal mehr
https://www.mofapower.de/threads/261350 ... mbauen-kx5


den kondensator gibts nicht mehr
http://www.motelek.net/andere/ducati/du ... 10_10W.jpg
da sollte man sowas nehmen heutzutage und außen ans abstellkabel machen
http://www.ebay.de/itm/2-WIMA-Impulsfes ... xyyq5TNW7b
und den alten kondensator einfach totlegen, also da kabel ab und die kabel direkt verbinden und schrumpfschlauch drüber

wie der unterbrecher aussieht seh ich nicht, aber wenn man schon den kondenser wechselt , dann wechselt man da gleich unterbrecher mit
der geht als ersatz
http://www.vespen-shop.de/Unterbrecher- ... 50-Special
carinona
 
Beiträge: 4313
Registriert: 06.02.2013 17:53


Zurück zu Fahrgestell / Räder

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste