Optima 3 Bj. 1981 40er Modell

Allgemeine Fragen rund um die Optima Mopeds. Auch Fahrzeugvorstellungen sind hier gerne gesehen.

Re: Optima 3 Bj. 1981 40er Modell

Beitragvon carinona » 07.05.2017 18:51

Uwe S. hat geschrieben:Bitte beachten,das R in der Kerze steht für Widerstand und alle Iridiumkerzen haben 5KOhm. Ergibt mit 1K Stecker 6K und das kann bei der schwachen Zündung zuviel sein.

bei der iridium gehts, da die weniger zündspannung braucht, kein problem
gibts leider ohne R nicht
carinona
 
Beiträge: 4313
Registriert: 06.02.2013 17:53

Re: Optima 3 Bj. 1981 40er Modell

Beitragvon Uwe S. » 07.05.2017 19:11

Danke für die Info, hab diesbzgl. im Netz nichts gefunden.
Uwe S.
 
Beiträge: 201
Registriert: 22.01.2017 18:23
Wohnort: Hungen

Re: Optima 3 Bj. 1981 40er Modell

Beitragvon carinona » 07.05.2017 19:21

Uwe S. hat geschrieben:Danke für die Info, hab diesbzgl. im Netz nichts gefunden.

probier se aus, du kannst deine mühle, dann merkst es gleich.
du merkst nen unterschied vorallem beim kaltstart und kaltlauf, die zündung klingt auch härter und exacter,
du hast auch den vorteil eines größeren funkens, da du den elektrodenabstand nicht so kein stellen musst.

der funken wird besser https://www.youtube.com/watch?v=tS4MV2pELyU

fahr das ding seit jahren, speziell bei kaltem motor ist es unterschied wie tag und nacht
die läuft sebst bei kälte gleich ohne choke rund

das man damit benzin spart oder schneller wird, das gehört für mich eher in den bereich des glaubens oder fabeln
evtl kann man damit sprit sparen wenn das ding sonst schlecht zündet...aber ansonsten macht ne kerze nix schneller

jedenfalls muss dann die mühle erstmal die kerze überleben, die kerze hält lange, und damit ist die nicht zu teuer

ngk langzeittest http://www.kfz-betrieb.vogel.de/zuendke ... -a-138873/

Gas ist schwierig zu zünden

Doch es gibt eine Besonderheit: Flüssiggas verfügt über eine höhere Klopffestigkeit. Während Superbenzin eine Oktanzahl von 95 mitbringt, erreicht Flüssiggas bis zu 110 Oktan. Das hat zwei Folgen:

Das Gas-Luft-Gemisch ist schwieriger zu entzünden, der Zündspannungsbedarf steigt.
Die Temperatur im Brennraum ist höher, die Zündkerze ist größeren Belastungen ausgesetzt.

Beide Effekte konnten die NGK-Experten im Testfahrzeug nachweisen. So stieg der Zündspannungsbedarf um bis zu 7 000 Volt (siehe Grafik). In der Praxis erhöht dies das Ausfallrisiko der Zündspulen beträchtlich. Gleichzeitig ergab der Test die für NGK erfreuliche Tatsache, dass die verwendeten Iridium-Zündkerzen dank ihrer nur 0,6 Millimeter dünnen Mittelelektrode mit deutlich weniger Zündspannung auskommen und die Zündspulen entlasten.

Auch die höheren Verbrennungstemperaturen bestätigte der Test (siehe Grafik). Herkömmliche Materialien wären unter diesen Bedingungen schneller korrodiert. Der Elektrodenabstand hätte sich vergrößert, was schlimmstenfalls Fehlzündungen hervorgerufen hätte.
Bis zu 100 °C heißer

Ein solcher Effekt trat an den Edelmetall-Zündkerzen auf den ersten 50 000 Kilometern allerdings nicht auf. Weder die eingebauten Platin- noch die Iridium-Zündkerzen zeigten verrußte oder verschlissene Elektroden.
carinona
 
Beiträge: 4313
Registriert: 06.02.2013 17:53

Re: Optima 3 Bj. 1981 40er Modell

Beitragvon Chromstreichler » 10.05.2017 18:07

Hallo,

Habe heute ein paar Dinge erledigen können.

1. Zündkerze gewechselt. Iridium von NGK
2. Luftfilter ausgetauscht. Vorher 20 mm , jetzt 27 mm Durchmesser
3. Zündung korrigiert. Zündpunkt war zu spät und Kontakte öffneten zu wenig

(Nach 20 Minuten hatte ich dann mal endlich den Deckel der Zündung unten. :evil: )

Das Ergebnis ist gut. Sie zieht nun auf knappe 45 mit weniger Rasseln. Die Laufruhe hat sich gebessert. Auf einer leicht abfallende Strecke habe ich zum ersten mal 50 drauf bekommen. Das war vorher nicht möglich. Insgesamt bin ich erstmal zufrieden.

Danke nochmal für eure Tips

Grüße
Alex
Chromstreichler
 
Beiträge: 9
Registriert: 04.05.2017 20:59

Re: Optima 3 Bj. 1981 40er Modell

Beitragvon carinona » 10.05.2017 18:10

lass mal die kompression messen
könnte sein das neuer kolben sinnvoll ist

und ich hoffe das mit normaler kerze dein kerzenbild stimmt, wenn die mit größerem filter zu dünn läuft riskierst motorschaden

ist das noch der alte vergaser , mit schwimmer ohne die kerbe zum einhängen der schwimmernadel?
das der neue
http://www.technik-ostfriese.com/techni ... bing85.php
carinona
 
Beiträge: 4313
Registriert: 06.02.2013 17:53

Re: Optima 3 Bj. 1981 40er Modell

Beitragvon Chromstreichler » 11.05.2017 21:11

Hi,

der Vorgänger hat mir gesagt, dass er einen neuen Kolben verbaut hat. Außerdem hat er den Motor gespalten, gereinigt und mit Viton Ringen usw neu abgedichtet. Er meinte auch, dass sie eingefahren etwa 50 laufen sollte.
Also ich schraube morgen mal die Bosch Zündkerze rein und mach wohl besser mal ein Bild. An der Endgeschwindigkeit auf der Gerade hat sich nicht viel getan, aber sobald etwas gefälle kommt, fährt sie nun schneller.
Der Anzug hat sich etwas gebessert. Die Laufruhe ist echt gut. Bisher der deutlichste Unterschied. Sie schnurrt nun um die 43 Km/h und dieses Rasseln kommt nun vorher.

Fährt sie mit Straßenreifen etwas schneller?

Würde eventuell ein neuer Auspuff etwas bringen ?

Es ist der neue Vergaser, den du mir verlinkt hast. Allerdings ja leider nur ein Nachbau

mfg

Alex
Chromstreichler
 
Beiträge: 9
Registriert: 04.05.2017 20:59

Re: Optima 3 Bj. 1981 40er Modell

Beitragvon carinona » 11.05.2017 21:19

was heißt strassenreifen

aber reifen machen keine geschwindigkeit, die taugen hat was oder taugen nix, sonst zu laut oder nicht

dreh die während der einfahrzeit bergab nicht höher als die auch auf der graden läuft, auch ansonsten normal nie
dauervollgas ist nicht gut fürs einfahren, wechselnde drehzahlen fahren
carinona
 
Beiträge: 4313
Registriert: 06.02.2013 17:53

Vorherige

Zurück zu Allgemeines Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast